"Wer aufhört, besser werden zu wollen, hört auf, gut zu sein"

[Marie von Ebner-Eschenbach]

 

Wir informieren Sie regelmäßig über Neuigkeiten rund um das Steuerwesen und unsere Kanzlei.

 

 

sehen Sie hier, was es Neues auf dem Steuersektor gibt und welche Tipps wir für Sie haben!


sie wollen an einer unserer Veranstaltungen teilnehmen?

 

 

 

 

 

Maßnahmen COVID 19- Pandemie

( 23.März 2020)

Liebe Klientinnen,

liebe Klienten,

 

wahrscheinlich sind Sie – wie fast alle Österreicher/Europäer – zuhause und verfolgen das Geschehen da draussen mit mehr oder weniger sorgenvollen Gedanken. Ich hoffe, Sie und Ihre Liebsten sind gesund!

 

Ich selbst habe das Glück, seit Jahrzehnten von einem technisch und auch sonst funktionierenden Home-Office aus arbeiten zu können, so dass für mich die derzeitigen wirtschafltichen Auflagen keine allzu große Umstellung auslösen. Ich kann also uneingeschränkt weiterhin für meine Klienten da sein, derzeit natürlich ohne persönlichen Kontakt. Täglich kommen neue Informationen über Maßnahmen zur Eindämmung des wirtschaftlichen Schadens bei den Unternehmen und Arbeitnehmern, wochentags sogar manchmal mehrmals täglich. Als Steuerberaterin habe ich schnellere und mehr wirtschaftsbezogene Informationsquellen, als viele andere und versuche bei meinen Recherchen aus der Vielzahl der sich auch laufend ändernden Bestimmungen, das Wesentliche für meine Klienten zu erfassen.

 

Bitte halten Sie mich auf dem Laufenden und zögern Sie nicht, wenn es Fragen zur derzeitigen Situation gibt. Einige Infos finden Sie auch auf meiner Website, allerdings kann das natürlich nur allgemein gehalten sein.

 

Auch wenn es im Moment bei Ihnen hoffentlich keine akute existenzbedrohende Probleme gibt, würde ich mich freuen, wenn Sie mir einen kurzen Status quo mailen, damit ich den Beratungsbedarf und auch die Rechercheprioritäten einschätzen kann.  Das könnten z.B. Antworten auf folgende Fragen sein:

 

  • Rechne ich mit Umsatzrückgang, wenn ja, in welchem Ausmaß?
  • Gibt es absehbare Forderungsausfälle?
  • Falls Sie (auch) angestellt sind: Muß ich damit rechnen, gekündigt zu werden?
  • Muß ich Dienstnehmer/ArbeitnehmerInnen kündigen?
  • Überlege ich in meinem Unternehmen Kurzarbeit einzuführen?
  • Werde ich einen Liquiditätsengpaß haben? Wenn ja, in welcher Höhe?
  • Brauche ich Hilfe bei Bankgesprächen?
  • Brauche ich gewisse wirtschaftliche Unterlagen früher als sonst (für Anträge)?
  • Brauche ich Zahlungserleichterungen bei Finanzamt, Gesundheitskasse oder SVS?
  • Rechne ich damit, die Pandemie wirtschaftlich nicht überstehen zu können?

 

Oder einfach ein kurzes Feedback zur eigenen Situtation. Können Sie im Moment irgendwie weiter arbeiten, oder steht alles still? Bitte informieren Sie mich auf jeden Fall, wenn wichtige wirtschaftliche Entscheidungen anstehen.

 

Das allerwichtigste ist aber, gesund zu sein und es auch weiterhin bleiben!

Denken Sie positiv, aber vorsichtig und bleiben wir in kontaktlosem Kontakt!

 

Herzliche Grüße

Jutta Kranner